VFöS Logo

Professioneller Kammerjäger für Silberfische

Silberfischchen

Wir bekämpfen Silberfische

In fast jedem Haushalt werden sie im Laufe der Jahre entdeckt – Silberfische. Diese zählen nicht nur zu den ältesten Tieren der Welt, sondern können auch ein Anzeichen für Schimmel und Feuchtigkeit in Räumen sein. Der Ekel beim Entdecken von Silberfischchen in den eigenen vier Wänden ist häufig groß. Silberfische bevorzugen feuchte und warme Umgebungen, idealerweise bei warmen Temperaturen. Da sich Silberfische rasch vermehren, sollte bei einem Befall schnell gehandelt werden. Die Tierchen sind jedoch eher nachtaktiv und schwer zu entdecken, da sie sich häufig in dunklen Ritzen und Fugen verstecken. Daher sollten Sie auf uns als professioneller Kammerjäger für Silberfische setzen, um den Befall mit Silberfischen effektiv zu bekämpfen.

Unser erfahrenes Team berät Sie gerne zur Prävention in der Silberfischbekämpfung und bekämpft den Befall durch Silberfische effizient. Unsere zielgerichteten und sicheren Methoden helfen, dass Sie Silberfische loswerden.

Unsere Empfehlung

Einfache Hausmittel oder preiswerte Produkte aus der Drogerie sind meist wenig effektiv und im schlimmsten Fall sogar gesundheitsschädlich. Die gewünschte Wirkung wird häufig nicht erzeugt. Wenn Silberfische im Haus entdeckt werden, sollte ein Fachmann für Schädlingsbekämpfung gerufen werden. Wir als Profis setzen häufig ein spezielles Gel ein. Das Gel enthält einen Duftstoff, der die Silberfische anlockt und dazu verleitet, es zu fressen. Zusätzlich ist das Gel mit Giftstoffen versetzt, die die Silberfische töten. Wir wissen genau, wo sich diese Insekten verstecken, und platzieren das Gel gezielt an diesen Stellen. Teilweise verwenden wir auch Sprays gegen Silberfische. Diese sprühen wir in bestimmte Ecken oder sogar in ganze Räume, um die Silberfische zu bekämpfen. Diese Sprays können selbst in die kleinsten Spalten gelangen und die Schädlinge erreichen.

Unser Einsatzgebiet für die professionelle Bekämpfung von Silberfischen - auch in Ihrer Nähe

krings rhein ruhr gebiet 1

Wir von der Rolf Krings Schädlingsbekämpfung e.K. sind darauf spezialisiert, Silberfische zu bekämpfen und bieten sofortige Hilfe in ganz NRW. Ob in Köln, Bonn, Lohmar, Overath oder Düsseldorf – Wir sind nur einen Anruf von Ihnen entfernt, wenn das Ungeziefer Sie plagt und schnelle Hilfe gefragt ist.

Kosten für die Silberfischbekämpfung

Die Kosten um Silberfischchen zu bekämpfen sind individuell zu betrachten. Dabei handeln wir fair und transparent. Nach einer ausführlichen Beratung und Einschätzung des Befalls, erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot mit einer Auflistung der anfallenden Kosten. Nehmen Sie gerne Kontakt auf.

In diesen Bereichen berechnen wir keine Anfahrtskosten: Stadtgebiet Köln, Stadtgebiet Bonn, Stadtgebiet Leverkusen, Düsseldorf und Umgebung, Rhein-Sieg-Kreis (Siegburg, Troisdorf, Niederkassel, Sankt Augustin, Lohmar, Hennef, Königswinter, Bad Honnef, Remagen, Rheinbach, Meckenheim, Wachtberg, Bornheim, Wesseling, Brühl, Hürth, Frechen) und Rheinisch-Bergischer Kreis (Rösrath, Overath, Bergisch-Gladbach), sowie im Oberbergischen Kreis (Gummersbach, Kürten, Bechen, Lindlar, Much etc.). Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung und Expertise direkt in Ihrer Nähe.

Silberfischchen

Bekämpfung von Silberfischchen durch Kammerjäger

Die silbern schimmernden und ca. 1 cm langen Silberfische bevorzugen warme und feuchte Umgebungen, weshalb sie in menschlichen Wohnräumen hauptsächlich in Küchen, Waschküchen und Badezimmern anzutreffen sind. Die ideale Temperatur liegt zwischen 20°C und 30°C, bei einer Luftfeuchtigkeit von 80% bis 90%. Diese kleinen Kreaturen sind nachtaktiv und meiden das Licht. Tagsüber verbergen sich Silberfischchen daher gerne an dunklen Orten wie Ritzen und Fugen, in Küchenschränken, Badezimmerschränken, in der Nähe von Wasch- oder Spülmaschinen, Trocknern, dem Kühlschrank, an Tapeten oder Fußleisten.

Unsere professionellen Kammerjäger bekämpfen Silberfische gezielt, indem spezielle Mittel in den Schlupfwinkeln und auf den Routen, die die Silberfische täglich nutzen, aufgetragen werden. Dabei werden Mauern, Böden und Decken sorgfältig bis in die kleinste Öffnung behandelt, da Silberfische aufgrund ihrer geringen Größe nahezu überall Verstecke finden können. Die gründliche Behandlung ist entscheidend, da das Übersehen einer einzigen Stelle dazu führen kann, dass wenige Silberfischchen überleben, sich vermehren und somit für eine erneute Plage sorgen. Zur Sicherheit werden Gegenstände und Möbel nicht mit Insektiziden behandelt. Dieses professionelle Vorgehen reduziert die Anzahl der Silberfische in Ihrem Haus oder Betrieb deutlich.

Sind Silberfischchen gesundheitsschädigend?

Silberfischchen können Lebensmittel mit Krankheitskeimen verunreinigen. Ansonsten übertragen die Silberfische keine direkten Krankheiten an Menschen, wenn diese beispielsweise im Bad oder anderen Wohnräumen auftreten. Dennoch fressen die Silberfische Schimmelpilze, wodurch ein Befall auch gleichzeitig ein Indikator für einen Schimmelpilzbefall ist, der wiederum der Gesundheit schadet.

Welchen Schaden richten Silberfische an?

Silberfische sind bekannt dafür, Bücher, Bucheinbände, Tapeten und verschiedene Textilien wie Baumwolle oder Leinen anzunagen. Ihr bevorzugter Lebensraum liegt im Dunkeln, wo sie eine Vielzahl von Nahrungsmitteln zu sich nehmen, darunter Klebstoffe, Zucker, Haare, Hautschuppen und Hausstaubmilben. Sie bevorzugen vor allem Zucker und stärkehaltige Produkte als Nahrung. Dadurch können sie Gegenstände und Oberflächen verunreinigen. Trotzdem sind die Tiere in gewisser Weise nützlich, weil sie Schimmelpilze und Hausstaubmilben auffressen.

Wie kommt der Silberfisch ins Haus?

Meist befinden sich die Silberfische bereits in Abflussrohren oder feuchten Bereichen im Haus. Durch undichte Stellen, Ritzen oder Leitungsrohre können sie in die Wohnung gelangen. Zudem können Eier, die an Paketen, Schachteln oder Paletten haften, ebenfalls unbeabsichtigt ins Haus eingeschleppt werden.

Silberfische mit Hausmitteln & Chemieprodukten bekämpfen

Herkömmliche chemische Mittel wie spezielle Köderdosen oder Spray aus der Drogerie und dem Supermarkt können ein Gesundheitsrisiko für Mensch und Haustier darstellen, weshalb von der Verwendung dieser abgeraten wird. Klebefallen sind wenig effizient, weil der enthaltene Lockstoff häufig nur die männlichen Fischchen anlockt.

Der Einsatz von Hausmitteln wie Lavendel, Essig oder andere Düfte, das Auslegen einer Mischung aus Mehl und Zucker oder Basteln eigener Klebefallen aus Honig, kann bei vereinzelten auftreten der Silberfische angewandt werden und den Befall möglicherweise leicht verringern, langfristig ist dies jedoch keine Lösung. Bei einem stärkeren Befall sollte immer ein professioneller Schädlingsbekämpfer kontaktiert werden. Kammerjäger für Silberfische können den Befall schnell und effektiv bekämpfen.

Silberfische in der Wohnung vermeiden: Das können Sie zur Prävention tun!

Es ist praktisch nicht möglich, sich vor einem Befall mit Silberfischchen zu schützen. Obwohl die Insekten nicht fliegen können, kommen sie fast überall vor – egal ob in Privatwohnungen, Bibliotheken oder Lebensmittelbetrieben. Dennoch ist der Befall mit Silberfischen unangenehm und ruft oft Ekel hervor. Das können Sie über die Tätigkeit des Kammerjägers hinaus und zur Prävention tun:

  • Regelmäßig Haare und Hautschuppen entfernen sowie Staub wischen.
  • Gründliche Reinigung und regelmäßiges Putzen von häufig betroffenen Räumen wie dem Badezimmer beispielsweise.
  • Luftfeuchtigkeit senken und regelmäßig lüften. Dabei empfiehlt sich das Stoßlüften mehrmals am Tag, auch im Hinblick auf die Effizienz und das Energiesparen.
  • Wäsche sollte am besten in speziellen Trockenräumen oder im Freien getrocknet werden, weil das Aufhängen von nasser Wäsche in normalen Räumen die Luftfeuchtigkeit erhöht.
  • Lebensmittel luftdicht verschließen, um Schädlingen den Zugang zu verwehren.
  • Fugen, Spalten und Ritzen sollten gut abgedichtet werden, um den Silberfischen keinen Rückzugsort zu bieten.

Kontakt

Rolf Krings Schädlingsbekämpfung
Provinzialstraße 17 Zentrale
53859 Niederkassel

E-Mail-Adresse
info@wanzenschreck.de

Bonn 0228 696769
Köln 0221 7771655
Solingen 0212 25089050
Düsseldorf 0211 3902442
Lohmar 02246 912070

Overath 02205 895533

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden